Informationen zur Konzeption

Die IN VIA Jugendwohnheime in München sind eine sozialpädagogisch begleitete Wohnform für Mädchen und junge Frauen im Alter von 16 -27 Jahren, die sich in schulischer oder beruflicher Ausbildung befinden. Die Heime wurden um die Jahrhundertwende eingerichtet, im Krieg zerstört und in den 50er-Jahren wieder aufgebaut.

Die Lebensphase „Jugend" mit all ihren Bewältigungsaufgaben hat sich stark verändert. Es ist eine Umbruchphase, die von der Suche nach dem eigenen Weg und offenen Fragen zu Beruf, Partnerschaft, Identität und Sinn sowie der Rolle als Frau in der Gesellschaft geprägt ist. Die Anforderungen der Gesellschaft sind gestiegen und oftmals fehlt es den Jugendlichen an Unterstützung, um dem Statusübergang im Leben gerecht zu werden. Die vielfältigen Möglichkeiten der modernen Welt bringen eine große Entscheidungslast für die jungen Menschen mit sich.

Die IN VIA Jugendwohnheime schaffen einen Raum, in dem die Mädchen und jungen Frauen einerseits ihre Individualität und das selbständige Leben, andererseits die Gemeinschaft mit Gleichaltrigen erfahren können. Sie sind Sozialisationsort, Bewältigungshilfe, Bildungsangebot und Mobilitätshilfe gleichermaßen - auf dem Weg zur eigenen Identität und in das Berufsleben.

Die IN VIA Jugendwohnheime als Wohn- und Lebensorte spielen eine wichtige Rolle für die Mädchen und jungen Frauen, die nur durch einen Wohnortwechsel eine angemessene schulische oder berufliche Ausbildung bzw. eine Integration in den Arbeitsmarkt erreichen können.

Das pädagogische Fachpersonal begleitet und bestärkt die Bewohnerinnen bei der Überwindung individueller Beeinträchtigungen, bei der positiven Gestaltung ihres Lebens und bei der Übernahme von Verantwortung für sich selbst und die Gemeinschaft.

Die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit in den IN VIA Jugendwohnheimen richten sich an den aktuellen Bedarfen und Erwartungen der Bewohnerinnen aus.

Eine angemessene Wohnqualität und der Bedarf an einer qualitativen, an die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse angepassten und sich dadurch ständig weiterentwickelnden sozialpädagogischen Begleitung werden durch unsere Qualitätsstandards sichergestellt und regelmäßig überprüft.

Unser Ziel ist stets, junge Frauen erfolgreich durch die schulische oder berufliche Ausbildung zu begleiten, gemeinsam mit ihnen einen Ausbildungserfolg zu erleben und sie in ihrer Identität zu stärken.

Weitere Informationen finden Sie in der Konzeption

Flyer (deutsch)
Flyer (englisch)

Broschüre 60 Jahre Marienheim

 

Kontakt Jugendwohnen

IN VIA Jugendwohnheim Maria-Theresia
Pestalozzistraße 1
80469 München
Tel. 089 – 36 03 929–0
jwh-maria-theresia@invia-muenchen.de


IN VIA Jugendwohnheim Marienheim
Schellingstraße 47
80799 München
Tel. 089 – 28 80 63 82
marienheim@invia-muenchen.de


IN VIA Jugendwohnheim Marienherberge
Goethestraße 9
80336 München
Tel. 089 – 555 805
marienherberge@invia-muenchen.de

Kontakt
JWH Maria-Theresia

IN VIA Jugendwohnheim Maria‑Theresia

Pestalozzistraße 1
80469 München

Tel. 089 – 360 39 29 – 0
Fax 089 – 360 39 29 – 299
jwh-maria-theresia@invia-muenchen.de

Leiterin
Sr. Anna Mlynarczyk
sr.anna@invia-muenchen.de

Kontakt
JWH Marienheim

IN VIA Jugendwohnheim Marienheim

Schellingstraße 47
80799 München

Tel. 089 – 288 06 382
Fax 089 – 288 06 383
marienheim@invia-muenchen.de

Leiterin
Sr. Anna Flasza
Sr.AnnaFlasza@invia-muenchen.de

Kontakt
JWH Marienherberge

IN VIA Jugendwohnheim Marienherberge

Goethestraße 9
80336 München

Tel. 089 – 555 805
Fax 089 – 550 282 60
marienherberge@invia-muenchen.de

Leiterin
Patricia Szeiler
patricia.szeiler@invia-muenchen.de